Dreschmaschine

Jetzt kümmerte man sich bei der Dreschmaschine um einen Termin. Je nach Witterung musste die Frucht acht bis vierzehn Tage auf dem Feld stehen bleiben, damit sich alles restlos ausdreschen lies. Wenn dann der Tag kam, an dem man einen Termin hatte, wurden am Tage vorher meistens zwei Wagen Frucht nach Hause geholt Mit dem Erntewagen half man sich untereinander aus. Ein Wagen wurde meistens gleich zu der Maschine gefahren. Der andere und der kleine Wagen, welcher mit Rechen, Gabel, Besen und Säcken beladen war, wurde von zu Hause mitgenommen. Zu der Zeit brauchte man beim Dreschen mindestens zehn Männer. „Dreschmaschine“ weiterlesen